Artikel

Produkt des Tages 16.04.11

Zeit für einen guten Buchtip (Samtag Morgen, „guter Buchtip“, ist klar… 😉 ). Heute präsentieren wir ein Buch vom Lektora Verlag.

Geschrieben hat es der größartige Björn Högsdal. Es heisst „Hätte ich Deutsch auf Lehramt studiert , wäre das nicht passiert.

Beschreibung des Verlages:

„Hätte ich Deutsch auf Lehramt studiert, wäre das nicht passiert“ beinhaltet etwas über 100 Kurzgeschichten, Gedichte und Texte, aufgelockert von stimmigen Illustrationen der Kieler Künstlerin Katharina Kierzeck vom „Atelier Wirklich“. Björn Högsdal packt den Leser am Schopf und drückt ihn quasi direkt mit dem Gesicht in die Absurditäten des Alltags.
Der Halb-Norweger mit dem schwarzen und gleichermaßen nordischen Humor zeigt informative Impressionen von Elchschächtungen in der heimischen Badewanne, erklärt, wie man sich am besten in einem Elektroauto umbringt, und hinterfragt, ob Sex mit einer Hochschwangeren bereits als flotter Dreier zählt. Dabei schafft er es mit Wortgewalt, die Lachmuskeln zuverlässig zu kitzeln und gönnt seinen Lesern damit „[d]iese 5 Minuten Spaß, die uns das nehmen, was uns zu lähmen droht: den Alltag“ (Team und Struppi). Björn Högsdal entlockt seinen Lesern ein Schmunzeln, auch wenn seine Texte manchmal von solch rabenschwarzem Humor geprägt sind, dass man sich fragt, ob darüber eigentlich gelacht werden darf.