Artikel

Die Wahrheit über Wacken – Buch und T-Shirt

Endlich ist es da. „Die Wahrheit über Wacken“ von Till Burgwächter…Ich muss jetzt leider erstmal kurz diesen Artikel hier einstellen, sonst würde ich jetzt direkt mal reinlesen, aber beeilen wir uns einfach und dannn los….Ich bin gespannt.

Über das Buch (Reiffer Verlag):
Es ist an der Zeit, ein Festival zu feiern, wie es so gebaut in Deutschland nirgendwo ein zweites gibt. Hier ist es zu Haus. Aus dem norddeutschen Dorf, das als erstes nur nach dem Reinheitsgebot des Heavy Metal lärmte und noch bis heute lärmt. Wacken. Das Wacken Open Air ist zweifellos der FC Bayern unter den Festivals. Für Till Burgwächter Grund genug, dem Heavy Metal-Disneyland ein ganzes Buch zu widmen. Das Werk liefert wichtige Erkenntnisse zu den Themen Bier und Urin, klärt die Herkunft solch mysteriöser Sagengestalten wie Helga und stellt ein für allemal fest: Das hier ist kein Kindergeburtstag! Neuauflage 2011 mit zum Teil neuen Glossen! Ansonsten stehen die gleichen Texte drin wie 2005 und 2007. Also quasi wie in Wacken, nur ohne Musik.

…und das beste ist: Es gibt ein T-Shirt zu dem Buch. Knüller, ich finde das es Buch T-Shirts sowieso viel zu selten gibt. Also, warum nicht mal total hip, statt dem neutsten Metallica oder Slayer T-Shirt, das neue „Wahrheit über Wacken“ T-Shirt tragen…. und sind wir mal ehrlich, der Wahl des richtigen T-Shirts sollte man schon vor jedem Konzert Besuch usw. eine gewisse Zeit widmen. Wisst ihr was ich meine? Tritt man nicht mit seinem T-Shirt in einen gewissen Dialog mit den anderen Konzert Besuchern? Also zu meiner Zeit war es ausgesprochen uncool, das T-Shirt der aktuell auftretenden Band zu tragen, vielmehr hat man ein T-Shirt gewählet, das nach Möglichkeit niemand anders trägt und das in irgendeiner Art und Weise in einen gewissen Zusammenhang zu der Band steht, oder das aufzeigt das man seine Hausabreiten gemacht hat und z.B. die Wurzeln oder ähnliches der aktuell Live spielenden Band auch kennt und ebenfalls super findet…Wisst ihr was ich meine? Zum Beispiel haben Metallica damals angefangen Misfits t-Shirts zu tragen und etwas später auch dem klassischem Rock`n`Roll zu huldigen (war ja so Ende der 80 Anfang der 90 in der Metall-Scene gerade total Hip, siehe auc die klassichen Doom/ Death oder was auch immer Metallheads von Entoomed. Auf ihren Alben aus dieser Zeit sind deutlich die Rock`n`Roll Roots zu hören). Naja, zurück zu unserem Beispiel, damals war es halt dann cool z.B. ein Cramps T-Shirt auf den Konzerten der besagten Bands zu tragen. Die Cramps stehen für Rock`n`Roll, für Trash und noch vieles mehr. Als Träger eines solchen T-Shirts hat man also quasi seine Ahnung der Materie bewiesen und sich gleichzeitig nicht als total Fan-Dulli geoutet…Wie auch immer, schwer zu erklären. Ich denke ihr wisst was ich meine…