Artikel

Die Beatpoeten im LOT am 20.08.2011

Hey, wenn das mal keine guten News sind. Am Samstag den 20.08. spielen die Beatpoeten im LOT Theater.

beatpoeten
Ich denke das dürfte wohl eines der Events des Jahres werden….
Beim letzten Besuch der Beatpoeten im LOT haben soweit ich mich erinnern kann, alle anwesenden Besucher getanzt…. Knüller.

Datum: 20.08.2011
Ort: LOT-Theater, KAffeetwete 4a, 38100 Braunschweig
Beginn: 19 Uhr
Eintritt: Frei

und hier noch offizielle Text des LOT-Theaters:
HAUS und HOF 2011

Haus und Hof ist keine Land- und Hauswirtschaftsmesse.
Haus und Hof ist DIE SAISONAUFTAKTPARTY im LOT-Theater.
Mit Essen und Trinken auf dem Hof und Live-Musik und Poetry im Theatersaal. Nachdem das Hoffest 2010 in geradezu mediteraner Atmosphäre stattgefunden hat, war der Wunsch nach Wiederholung groß. Zum lauschig-sommerlichen Beisammensein in Hinterhofatmosphäre bei Gegrilltem und kühlen Getränken gesellt sich dieses Jahr ein Konzert von hoher Qualität.

Als Best of LOTbeat spielen:
TOM HINZE,
bei seinem umjubelten LOTbeat-Auftritt angekündigt als „Kurt Cobain des westlichen Ringgebietes“, interpretiert seine Lieblingslieder aus über 40ig Jahren Musikgeschichte und eröffnet so das Akkustik-Set.

KANE GEORGE,
folkiger Import aus Australien ohne Integrationsprobleme, stellt erstmals seine Songs in Braunschweig vor.

Die BEATPOETEN,
absoluter Kult und große Nummer in der Slammerszene, leiten den tanzbaren Teil des Abends ein. Sie bieten mitreißenden Elektropunk mit politischer Haltung. Deutschsprachige Zeilen abseits von Atzen-Parolen treffen auf Beats aus Groovebox und Chaospad irgendwo zwischen Goldene Zitronen, Mediengruppe Telekommander und DAF. Zeitgenössischer Elektro trifft auf eine energetische Live-Performance. Der Sound wird improvisiert.

STEP FLASH,
heißester Funk & Fusion – Act aus Braunschweig mit einem instrumentalen Extrakt schwarzer Tanzmusik von James Brown bis zu eigenen Kompositionen.
Herausragende Newcomer mit dem perfekten Mix für anspruchsvolle Ohren und tanzfreudige Beine.

Abschließend Funk, Soul, Latin und Afro direkt von raren Vinylscheiben, aufgelegt von Grand K