Artikel

Buch der Woche – 27.02.2012 bis 03.03.2012

Diese Woche präsentieren wir euch einen Comic als Buch der Woche, obwohl man sollte wohl besser sagen eine Graphic Novell…. Egal. Also das gute Stück heißt „Omni-Visiblis“ und ist von Lewis Trondheim und Matthieu Bonhomme, erschienen ist es bei Salleck Publications – Eckhart Schott Verlag. Das gute Stück ist eine echte Perle, die Story ist total abgefahren (siehe hierzu weiter unten) und die Zeichnungen sind mega hochwertig. Irgendwie sehen sie auch nicht so sehr nach Herrn Trondheim aus, aber für Herrn Bonhomme (den ich nicht sehr gut kenne) scheinen sie auch nicht sehr typsich zu sein…. Irgendwie erinnern das ganhe Heft eher an eine leicht franko-belgische Version (vom Zeichenstil her) der typsichen US-Autoren Comics ala „Ghost World“ von Daniel Clowes. Naja, genug von mir dazu. Zusammengefasst ist es ein sehr schön illustrierte Comic mit einer abgefahrenen Story (die irgendwo zwischen Science Fiction, Comic of Age und Abenteur anzusiedeln ist), der extrem viel Spass beim lesen macht.

Über das Buch (Salleck Publications : verlag):
Eines Morgens hat der Angestellte Hervé urplötzlich eine besondere Gabe: Jeder sieht, was er sieht; jeder hört, was er hört; jeder spürt, was er spürt.
Was wird diese Gabe Hervé bringen? Millionen pro Monat als lebender Werbesender für Regierungen? Oder doch nur einen ganzen Haufen Ärger?
Lewis Trondheim hat für Matthieu Bonhomme eine grandiose Burleske geschrieben, bei der dem Leser ab und an auch das Lachen im Hals stecken bleibt …